Schon jetzt Vorschläge für Umweltpreis 2020 einreichen

pm-img

25.11.2019. - Ab sofort können Vorschläge für den mit 5.000 Euro dotierten Umweltpreis 2020 des Main-Kinzig-Kreises eingereicht werden. „Wir möchten das vorbildliche Engagement der Menschen ehren, die sich bei uns im Kreis dem Schutz unserer Tier- und Pflanzenwelt verschrieben haben. Sie zeigen, dass man auf dem Feld des Naturschutzes im Kleinen wie im Großen reichlich bewegen kann, und das verdient hohe Anerkennung“, erklärt Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler. Landschafts-, Arten- und Tierschutz kennt auf ehrenamtlicher Ebene viele Facetten. All diese Spielarten des Natur- und Umweltschutzes können als Vorschläge der Jury – der zuständige Fachausschuss des Kreises – vorgelegt werden. Frist ist der 31. März 2020.

Als Preisträger kommen Einzelpersonen, Personengruppen, Vereine, Unternehmen, Schulen und Schülergruppen aus dem Main-Kinzig-Kreis in Frage, die sich im besonderen Maße über dienstliche, amtliche oder geschäftliche Verpflichtungen hinaus dem Umwelt- beziehungsweise Naturschutz im Kreisgebiet gewidmet haben. Voraussetzung ist, dass die Organisationen oder Bewerberinnen und Bewerber ihren Sitz oder Wohnsitz im Main-Kinzig-Kreis haben. Umweltdezernentin Simmler teilt zudem mit, dass im Falle einer Vielzahl gleichwertiger Vorschläge eine Aufteilung des Umweltpreises 2020 auf zwei oder mehr Preisträger erfolgen kann.

Die Vorschläge sind schriftlich beim Kreisausschuss des Main-Kinzig-Kreises, Sachbereich Immissionsschutz/Schornsteinfegerwesen, Zum Wartturm 11-13, 63571 Gelnhausen, einzureichen, wobei der Umfang von zwei DIN A4-Seiten nicht überschritten werden sollte. Per E-Mail können die Vorschläge gesendet werden an Federico Theilen unter der Mailadresse Federico.Theilen@mkk.de. Bestandteil der Vorschläge können unter anderem Fotos, Zeitungsartikel oder Pläne sein.