Sie reisen aus dem Ausland in die Bundesrepublik Deutschland ein

Wer aus einem Drittstaat in die Bundesrepublik Deutschland einreist, hat sich ab sofort auf Grundlage landesrechtlicher Bestimmungen nach § 30 Absatz 1 Satz 2 des Infektionsschutzgesetzes abzusondern und ist verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach der Einreise ständig dort aufzuhalten.

Drittstaaten sind Staaten, die nicht der Europäischen Union oder dem Schengen-Raum angehören. Auch das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland gelten nicht als Drittstaaten. Die Pflicht zur häuslichen Absonderung gilt ebenfalls für Personen, die aus einem Drittstaat über die EU, den Schengen-Raum, Großbritannien oder Nordirland einreisen. Auch wenn in einem der Länder, die nicht als Drittstaaten gelten, die Neuinfektionszahl mehr als 50 Fälle binnen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner beträgt, gilt die Pflicht zur Absonderung. Welche Länder das betrifft, weist das Robert-Koch-Institut auf seiner Seite aus: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Quarantaene_Einreisen_Deutschland.html

Ihre Kontaktdaten

Sollten Sie Symptome in den nächsten 14 Tagen nach Einreise in die Bundesrepublik entwickeln, müssen Sie sich wieder beim Gesundheitsamt (über dieses Formular) melden.

Ich bin über die Verhaltensregeln informiert.

Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben entgegennehmen, zwischenspeichern und auswerten. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise .